Der Freiwilligendienst als Inspirationsquelle

Der Freiwilligendienst ist eine Art der ehrenamtlichen Tätigkeit. Eine Vereinbarung fixiert die zeitliche Befristung und legt detaillierte Informationen über die bevorstehende Tätigkeit nieder.

Der Freiwilligendienst umfasst gemeinnützige Arbeitsaufgaben, für die dem Freiwilligen eine gewöhnlich nur sehr geringe Bezahlung zukommt. Jedoch wird das freiwillige Engagement mit vielen praktischen Erfahrungen belohnt. Es ist möglich, sich in sozialen, ökologischen und kulturellen Bereichen zu engagieren. Natürlich zählt auch die Bundeswehr als Freiwilligendienst. Maßnahmen, wie der Bundesfreiwilligendienst (Bufdi), das Freiwillige Soziale Jahr, das Freiwillige Ökologische Jahr, die Bundeswehr sowie der Freiwilligendienst im Ausland, geben den Jugendlichen und auch Erwachsenen die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln, Interessen herauszukristallisieren und den eigenen Horizont zu erweitern. Der Freiwilligendienst gilt für viele Jugendliche nach dem Schulabschluss als Möglichkeit, sich selbst zu finden. Dies vor allem dann, wenn sie noch keinen festen Wunsch oder keine Perspektive für das künftige Arbeitsleben haben. Allerdings nutzen auch viele Menschen den Freiwilligendienst, wenn sie in deinem favorisierten Ausbildungsfeld keine Lehrstelle oder keinen Studienplatz ergattern konnten. Der Freiwilligendienst kann so in einem der Ausbildung naheliegenden Berufsfeld geleistet und als Wartesemester oder einschlägige Berufserfahrung verbucht werden. Die meisten Freiwilligendienste, die für Jugendliche in Frage kommen, verfolgen oft auch pädagogische Ziele. So werden sie meistens in Gemeinschaftsdienste für eine soziale Bewegung oder in Verständigungsprozesse auf nationaler oder internationaler Basis integriert. Als Freiwilliger hat man die Möglichkeit, tiefe Einblicke in hochwertige Einrichtungen zu erhalten und eine Menge Lebenserfahrung zu sammeln.

Nach dem Abitur ist der Freiwilligendienst eine Möglichkeit zum Engagement

Rawpixel.com / Shutterstock.com

Der Freiwilligendienst ist ein engagementpolitisches Projekt, bei dem eine neue Kultur der Freiwilligkeit in der Bundesrepublik entstehen soll. Die Freiwilligen sollen dabei ebenso profitieren wie die Allgemeinheit und die Einsatzstellen.

Möglichkeiten des Freiwilligendienstes

In Deutschland gibt es umfangreiche Möglichkeiten, sich im Bereich des Freiwilligendienstes zu engagieren. Auch auf internationaler Basis, sprich im Ausland, ist ein Freiwilligendienst möglich.

Der Bundesfreiwilligendienst deckt weitestgehend das Segment des früheren Zivildienstes ab. Dass dieser nicht fortgeführt wurde, stellte eine enorme gesellschaftliche Herausforderung dar, wurde aber durch den Bundesfreiwilligendienst gut umstrukturiert und somit kompensiert und gelöst.

Auch die Bundeswehr bietet jungen Frauen und Männern die Option, sich während eines Freiwilligendienstes für dein Land zu engagieren. Der freiwillige Wehrdienst bietet viele berufliche und persönliche Möglichkeiten für eine zukünftige, abgesicherte und erfolgreiche berufliche Laufbahn.

Eine weitere Möglichkeit stellt das Freiwillige Soziale, Ökologische oder Kulturelle Jahr dar. Bei diesen kann man sich in sozialen und kulturellen Einrichtungen im Freiwilligendienst bewähren und engagieren.

Gefördert wird auch der Freiwilligendienst im Ausland. Generell kann man sein Engagement auf internationaler Ebene mit der Hilfe einer Organisation durchführen. In Entwicklungsländern kann man dann, den persönlichen Qualitäten entsprechend, Fähigkeiten und Fertigkeiten vielseitig einsetzen. Dies reicht von der Betreuung in Kinderheimen bis zur Unterstützung von Menschenrechtsorganisationen.

Der Freiwilligendienst ist für all diejenigen interessant, die etwas zum Wohle der Gesellschaft beitragen und gleichzeitig von einer großen Bandbreite an Erfahrungen profitieren wollen.

Persönlichkeitsentwicklung durch den Freiwilligendienst

Der Freiwilligendienst bietet hervorragende Möglichkeiten, seine Grenzen auszutesten und sich positiv weiterzuentwickeln. Vielseitige Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen und Erfahrungen in Gemeinschaft sowie Teamwork fördern soziale Kompetenzen. Meist wirkt der Freiwilligendienst auch sehr inspirierend, denn zum ersten Mal ist die Möglichkeit des Mitgestaltens der Gesellschaft greifbar. Im Freiwilligendienst erhält man exklusive Einblicke, insbesondere in soziale Berufsfelder. So kann man die persönliche Eignung für einen Beruf besser einschätzen lernen und herausfinden, ob eine künftige Ausbildung in diesem Berufsfeld individuell passend ist.

icon icon icon