Abiparty - Party mit Effekt

Zumindest einmal in der Schulzeit muss man mit der gesamten Jahrgangsstufe richtig Party gemacht haben. Der Zeitraum für solch eine Abiparty ist ideal nach den Prüfungen und gibt die Möglichkeit, noch Gelder für den bevorstehenden Abiball, Abi T-Shirts und den Druck der Abizeitung zu sammeln. Das Konzept der Abiparty ist eigentlich von simpler Struktur aber dennoch sehr effektiv. Bestenfalls tritt man mit einer nahegelegenen Diskothek in Kooperation und bekommt so einen vorher vereinbarten Prozentsatz der Einnahmen. Die Betreiber der Diskotheken sind meist mit dem Prinzip der Abiparty bestens vertraut, sie stellen Location, Technik und Equipment. Das Organisationsteam der Abiparty ist zuständig für das Marketing und das Programm, wenn eines gewünscht ist. Die Konditionen für eine Abiparty im Detail sind von Disko zu Disko verschieden, wichtig ist, dies im Interesse des Organisationsteams auszuhandeln.

Die Planung der Abiparty

Bei der Planung der Abiparty steht nicht nur der Spaß im Vordergrund, wichtig Faktoren bezüglich der Sicherheit und der rechtlichen Absicherung sowie planungsstrategischer Punkte gilt es im Voraus festzulegen. Bevor man an die Planung der Abiparty geht, muss man mit der auserwählten Location in Verhandlung treten. Zu klären ist, ob das Organisationsteam einen Anteil am Verkauf der Eintrittskarten für die Abiparty bekommt, wie hoch dieser Anteil ist und an welchen Abläufen man sich noch beteiligen kann, um etwas für die bevorstehenden Abschlussfeierlichkeiten zu verdienen. Eine faire und realistische Verhandlungsbasis ist wichtig, damit sich die Organisation der Abiparty für beide Kooperationspartner lohnt. Das Organisationsteam der Abiparty sollte versuchen so viele der anfallenden Aufgaben wie möglich abzufangen und zu übernehmen, um einen gerechtfertigten Anteil der Einnahmen von dem Disko-Betreiber zu erhalten. Zu empfehlen ist es, als Organisationsteam einer Party nicht als Veranstalter genannt oder eingetragen zu werden. Dies vermeidet die Haftbarkeit und die Verantwortung für die Haftpflicht bleibt bei der Diskothek.

Bei der Abiparty gibt es Geld für die Abiasse und eine tolle Party für den Jahrgang

Syda Productions / Shutterstock.com

Extra Aufgaben bei der Abiparty garantieren zusätzliche Einnahmen

Eine der extra Aufgaben, die bei einer Abiparty durch das Organisationsteam übernommen werden können, ist zum Beispiel die Garderobe. Die Möglichkeit, über die Garderobengebühr bei der Abiparty Geld zu verdienen, ist gut zu organisieren und nicht zu unterschätzen, denn für jedes entgegengenommene Kleidungsstück trägt das Organisationsteam die Haftung. Insbesondere muss genügend Personal zur Verfügung stehen. Es besteht auch die Möglichkeit, eine eigene Bar aufzuziehen, das Abiparty Organisationsteam muss aber auch an dieser Stelle eine präzise Planung erstellen. Der Ausschank an der Abiparty Bar muss im Vorhinein mit dem Disko Betreiber geregelt sein, ebenso das Angebot und die Abrechnung. Das wichtigste an dieser Idee ist die Werbung und Vermarktung, so können zum Beispiel durch einen eigens kreierten Abiparty Cocktail mehr Besucher an die eigene Bar gelockt werden.

Erfolgreich Feiern auf der Abiparty

Die Abiparty kann nur ein Erfolg werden, wenn genügend Leute teilnehmen. Daher steht das Marketing und das Werbetrommel Rühren im absoluten Fokus der Organisation. Durch Soziale Netzwerke und Email-Verteiler kann eine Großzahl von Leuten erreicht werden, ohne das Budget zu belaste. Aber auch das Anbringen von Plakaten und Verteilen von Flyern ist lohnenswert. Denn je mehr Teilnehmer an der Abiparty desto mehr Spaß und Einkommen für die Jahrgangsstufe.

Weitere Themen